Ultimate Texas Hold'em

Der genaue Ursprung des Pokers ist widersprüchlich. Es scheint so, als stamme Poker von einem persischen Kartenspiel aus dem 16. Jahrhundert mit dem Namen "Nas", welches mit 25 Karten à 5 Farben gespielt wurde. Auch wird berichtet, dass Poker eine Weiterentwicklung des vom Anfang des 18. Jahrhunderts in Frankreich gespielten "Pogue" sein könnte. Anderweitig gibt es Hinweise auf das "Pochspiel", welches deutschen Ursprungs ist. Im "Pochspiel" gibt es das Element des "Bluffens", wo die Spieler anzeigen, ob sie erhöhen wollen oder auf dem Tisch öffnen und "Ich poche!" aussprechen. Andere Quellen weisen auf das hinduistische Wort "Pukka" hin. Sicher ist jedenfalls, dass im 19. Jahrhundert die "Mississippi Riverboat Casinos" Poker berühmt machten. In dieser Zeit war das Spiel im Wilden Westen der Vereinigten Staaten das populärste Glücksspiel Überhaupt. Das Spiel wurde mit 20 Karten gespielt; nur die Asse, Könige, Damen, Buben und Zehner waren im Spiel. Zwei bis vier Personen waren spielberechtigt, denen je fünf Karten ausgeteilt wurde.